2020-01-08

Das war die #SequencerTour: Das Recap

5 Städte – 18 Tage – 294 Sprecher*innen, Musiker*innen & Künstler*innen – 3500 Teilnehmer*innen – 1 Reise durch die USA: Das war die #SequencerTour.

Ein riesiges Dankeschön geht an alle Teilnehmer*innen, Speaker und Partner! Es war wirklich #wunderbartogether.

Falls ihr in Erinnerungen schwelgen wollt oder nicht dabei sein konntet, schaut euch unser Recapvideo an. Auf dem Youtube-Kanal der re:publica finden sich zudem die Videos der Sessions aus Los Angeles, Detroit und Portland.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Berlin bei der re:publica 20 vom 6.-8. Mai!

                                                                                    ***

Die Sequencer Tour ist eines der Leuchtturmprojekte des Deutschlandjahres USA. Von Oktober 2018 bis Oktober 2019 reisten die Veranstaltungspartner re:publica, Reeperbahn Festival und next media accelerator – Deutschlands führende Digital-, Musik- und Medienplattformen – durch die Vereinigten Staaten und realisierten innovative Formate rund um Themen der digitalen Gesellschaft. Auf der Sequencer Tour machten sie Halt in Los Angeles, Austin, New York, Detroit und Portland. Das Veranstaltungsprogramm der fünf Tour-Stops spiegelte den Charakter der jeweiligen Stadt wider, griff Themen auf, die sowohl die Menschen vor Ort als auch in Deutschland bewegen und schuf damit Raum für einen kreativen, transatlantischen Diskurs.

Die Sequencer Tour wurde vom Auswärtigen Amt gefördert, vom Goethe-Institut realisiert und unterstützt vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI).